Sun Chaser

Pioneering spirit begins with you.
Bei ABB mit weltverändernden Ideen Menschen inspirieren.

Als Studentin interessierte ich mich für erneuerbare Energien, deshalb arbeitete ich auch an der Entwicklung einer auf Sonnenenergie basierten Ladestation für Mobil-Telefone mit. Nicht einmal zwei Jahre später bin ich Teil eines der aufregendsten Projekte, die es je gab: Solar Impulse. Während das durch Solarstrom betriebene Flugzeug die erste Weltumrundung ohne fossile Brennstoffe versucht, bin ich für den mobilen Hangar verantwortlich, welchen man zusammenfalten, zum nächsten Landeplatz bringen und wieder aufblasen kann. Die Konstruktion hilft sowohl das ganze Flugzeug, als auch die 17‘000 Solarzellen an dessen Oberfläche zu schützen. Meine Aufgabe fokussiert sich auf das elektronische System am Boden. Ich stelle sicher, dass jederzeit genügend Strom zum Betreiben des Hangars vorhanden ist. Bei den Starts und den Landungen helfe ich auch beim Transport des Flugzeuges mit, welches die Flügelspanne einer Boeing hat, aber nur so viel wie ein Personenwagen wiegt. Ich helfe das Flugzeug unbeschädigt in den Hangar respektive auf die Startbahn zu schieben.

Das Projekt erzeugt natürlich grosse Aufmerksamkeit im technischen Bereich – ein Flugzeug, hauptsächlich aus Karbonfasern konstruiert, Solarzellen, die einen effizienten DC-Motor mit Energie versorgen. Aber es vermittelt auch eine Nachricht. Wenn wir ein Solarflugzeug bauen und mit ihm nur Dank Sonnenenergie die Welt umrunden können, wieso wenden wir diese Technologie nicht auf andere Gebiete an? Erneuerbare Energien sind keine Science Fiction, sondern Realität.

Tamara Bild 1

Teil von Solar Impulse zu werden war eine einmalige Chance und ich zögerte nicht eine Minute.

Tamara Bild5

Tamara

Design & Engineering
Turgi, Switzerland

Auf der Reise mit Solar Impulse 2 

Tamara stiess 2014 als Ingenieurin für Mittelspannungsantriebe zu ABB. Nach einigen Monaten wurde sie als Bodencrew-Ingenieurin für den ersten Weltumrundungsflugversuch mit Solar Impulse 2 ausgewählt. Tamara ist für den mobilen Hangar und für den Kontakt mit ABBs globalem Netzwerk für zusätzliche technische, mechanische oder logistische Unterstützung verantwortlich. Wenn sie nicht gerade die Flugroute des bahnbrechenden Solarflugzeuges verfolgt, findet man Tamara bei der praktischen Arbeit mit industriellen Antrieben, die die Energieeffizienz in Fabriken und Produktionsstätten erhöhen.

A better world begins with you

Folgen Sie uns